Marge Monko

Marge Monko, *1976 in Tallinn, EST, lives and works in Tallinn, EST and Ghent, BEL; studied at Higher Institute for Fine Arts, Ghent, BEL and Eesti Kunstiakadeemia, Tallinn, EST 2014 You, Hop Gallery, Tallinn, EST 2013 How To Wear Red, mumok, Vienna, AUT Studies of Bourgeoisie, Finnish Museum of Photography, Helsinki, Finland, FIN

Red Dawn (Punane Koit)
2013

Die estnische Künstlerin Marge Monko interessiert sich für urbane Räume, die durch die sowjetische Besatzung ihres Heimatlands geprägt worden sind. In ihrem Film Red Dawn nimmt sie eine Textilfabrik der Hauptstadt Tallinn zum Ausgangspunkt, um nach der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft von Gebäuden zu fragen, die in ihrer Funktion und Gestalt mit dem sowjetischen Regime verbunden sind. Zu sehen ist die Restaurierung der Lettern, welche den Namen der Fabrik kenntlich machen: „Punane Koit“, zu Deutsch: rote Dämmerung. Einen Buchstaben nach dem anderen tragen die Arbeiter auf das Dach; bis die Montage abgeschlossen ist, ist es Abend geworden. In der symbolischen Farbe Rot macht sich nun wieder ein Unternehmen im Stadtraum bemerkbar, dessen einstige Größe nur noch durch die Architektur bezeugt ist. Die wiedererrichteten Buchstaben formulieren das Angebot an den Betrachter, sich an das ursprüngliche Erscheinungsbild der Fabrik zu erinnern und die ständige Veränderung Tallinns zu reflektieren. Gegenwärtiger und vergangener, realer und imaginärer Raum verschränken sich in Monkos Film zu dem poetischen Bild einer Stadt, über die die Dämmerung hereinbricht. (skh)

  • VIDEO
  • Farbe: color
  • Länge: 04:10
  • Single-channel Video