Kathrin Stumreich

Kathrin Stumreich, *1976 in Innsbruck, AUT, lives and works in Vienna, AUT; studied at Universität für angewandte Kunst, Vienna, AUT 2014 ISEA 2014, ISEA, Dubai, UAE 2013 NODE 13, Node, Frankfurter Kunstverein, Frankfurt a. M., GER 2010 New interfaces for musical Espressions, Nime Congress, Sydney, AUS

Stofftonband
2012

Meterlange Stoffbahnen gleiten in einer raumgreifenden Installation über mehrere motorbetriebene Rollen hinweg. Die aus verschiedenen Oberflächenstrukturen und Webtechniken zusammengenähten Bahnen bewegen sich in unterschiedlichen Geschwindigkeiten und werden dabei von Lichtsensoren erfasst. Diese verwandeln mittels elektroakustischer Klangerzeugung die Strukturen der Stoffe in Töne, die sich zu einer variablen Klangfolge verbinden. Die von Kathrin Stumreich entwickelte Klangmaschine interpretiert die dem Stoff eingeschriebenen Gewebemuster als Codes. Das Material, welches neben der Herstellung von Kleidung vor allem auch zur Ausgestaltung von Innenräumen genutzt wurde, gestaltet somit den Raum auf neuartige Weise um. Die Apparatur ruft zudem Bilder alter Webstühle und die damit assoziierte Frauenarbeit in Erinnerung, wie ganz allgemein das Verarbeiten von Stoffen auch heute noch eher der Sphäre des Weiblichen zugeordnet wird. Ein Klischee, das von Stumreichs Installation subtil unterwandert wird. (ca)

  • SOUND
  • Sound Installation, Sound Performance