Julius Stahl

Julius Stahl, *1978 in Witten/Herdecke, GER, lives and works in Dresden and Berlin, GER; studied at Technische Universität Berlin and Universität der Künste Berlin, Berlin, GER 2014 Quadrat und Linie, Donaueschinger Musiktage, Donaueschingen, GER 2013 Ton Wellen Linien, Galerie dr. julius | ap, Berlin, GER 2012 Impuls und Bewegung, Ars Electronica Export / Volkswagen Unter den Linden Berlin, Berlin, GER

Fragment, Resonant Object
2013

In einer Raumnische befindet sich ein kleines, quadratisches, graues Objekt aus Metallschaum an der Wand. Über einen Körperschallwandler wird weißes Rauschen auf dieses Objekt übertragen. Weißem Rauschen ist das gesamte für den Menschen hörbare Frequenzspektrum immanent. Das poröse Wandrelief stellt sich einerseits als hochkomplexes Raumfragment dar, andererseits fragmentiert es gleichzeitig den Raumklang. Das weiße Rauschen wird durch die räumlichen Resonanzeigenschaften der zellartigen Struktur neu interpretiert und geprägt, indem es sich durch den Metallschaum hindurchbewegt. Die akustische und die visuelle Räumlichkeit des Objekts sind so miteinander verschmolzen. Beim Lauschen am Objekt kristallisieren sich, für den Betrachter wahrnehmbar, spektrale Klangfarben aus dem Rauschen heraus. Die Erforschung solcher neuen Aspekte im Bereich der konkreten Kunst, ausgehend von akustischen Phänomenen, ist ein Schwerpunkt in der Arbeit von Julius Stahl. (ca)

  • SOUND
  • Sound Installation