Harun Farocki

Harun Farocki, *1944 in Neutitschein, CZE, died in July 2014; studied at Deutsche Film und Fernsehakademie Berlin, Berlin, GER; till 2011 Professor at the Akademie der Schönen Künste Wien, Vienna, AUT 2012 Harun Farocki: Images of War (at a Distance), MOMA, New York, USA 2011 Harun Farocki: Tres Duplas Projeccoes, Galeria Palácio Galveias, Lisbon, POR; Harun Farocki: Image Works, Beirut Art Center, Beirut, LIB

Parallel I-IV
2014

Harun Farockis vierteilige Videoinstallation Parallel I-IV beschäftigt sich mit der Computeranimation als einem besonders elaborierten Bildgenre, das heute sogar über die Möglichkeiten des Filmbildes hinausweist und täuschend echt wirkende Welten erschaffen kann. In Parallel I zeichnet Farocki die historische Entwicklung der Computergrafik nach, die sich seit den 1980er Jahren von schemenhaften Darstellungen aus einzelnen Pixeln zu den fotorealistischen Szenerien der heutigen Zeit entwickelt hat. In Parallel II und Parallel III geht es um die Grenzen der Spielwelt, wodurch die Handlungsmöglichkeiten der Spielfiguren determiniert werden. Nur diejenigen Objekte und Laufwege, die für den Spielverlauf entscheidend sind, sind mit Funktionen belegt, die restliche Szenenausstattung ist nichts weiter als Kulisse. Der letzte Part, Parallel IV, widmet sich dem Protagonisten und Helden des Spiels, mit dessen beschränktem Repertoire an Emotionen und Sprachfähigkeiten der Spieler sich durch die fiktiven Welten schlagen muss. (ih)

  • VIDEO
  • Farbe: color
  • Länge: I: 16:00, II: 09:00, III: 07:00, IV: 11:00
  • 4-Channel Video Installation