David Jablonowski

David Jablonowski, *1982 in Bochum, GER, lives and works in Amsterdam, NED; studied at Rietveld Akademie Amsterdam and De Ateliers Amsterdam, Amsterdam, NED 2014/2015 Hype Cycle, Gallery Fons Welters, Amsterdam, NED 2014 To Satisfy Algorithms / Still Life with Asparagus, Lüttgenmeijer, Berlin, GER 2012 Blue Greens, Westfälischer Kunstverein, Münster, GER

Hello Prediction! / Data Mining
2014

David Jablonowski interessiert sich für den Handel im digitalen Zeitalter. Seine Installation Hello Prediction! / Data Mining reflektiert Themen wie Firmenspionage im Internet oder Rohstoffherstellung für Hightech-Apparaturen mittels Video-, Bild- und Textmaterial aus dem Internet sowie klassisch skulpturalen Materialien. Das sogenannte Prosumer Monument besteht aus geschliffenen Gipsplatten, transparenten Plexiglaskuben, bedruckten Folien, Zimtstangen, Orangenschalen und einem Monitor, auf dem Filmfootage von Onlineplattformen zu sehen ist. Der Zusammenschnitt von Aufnahmen von Fabrikhallen mit laufenden Maschinen und alltäglichen Natur- und Tierszenen beleuchtet das wechselseitige Verhältnis der Produktion und Rezeption von hochwertigen Fotoapparaten. Bilder von der Herstellung der für die Geräte notwendigen Mikrochips stehen neben Videoclips, die Konsumenten zur Überprüfung der technischen Qualität der Kameras angefertigt haben. Private Nutzer und international agierende Konzerne, Natur und Industrie sowie organische und künstliche Materialien aus der Sphäre des Handels verschmelzen in der Skulptur zu einer medialen Einheit, die sich weder inhaltlich noch formal in einfache Gegensatzpaare aufsplitten lässt. (skh)

  • VIDEO
  • Farbe: color
  • Video Installation