Paul Wiersbinski

Paul Wiersbinski, *1983 in Halle/Saale, GER, lives and works in Berlin, GER and Mexico City, MEX; studied at Städelschule, Staatliche Hochschule für Bildende Künste, Frankfurt a. M., GER 2013 Risc Sociery, MOCA, Taipei, Taiwan 2012 DysTorpia, Queens Art Museum, New York, USA; Machine Wilderness, ISEA20l2 & Albuquerque Museum of Art, Albuquerque, USA

Robo Cats in Titan City
2012

In Robo Cats in Titan City geht es um Zukunftsvorstellungen und -modelle, geprägt vom technologischen Fortschritt, oder mit anderen Worten: Es geht um Science-Fiction. Für seine Videoinstallation kombiniert Wiersbinski Aufnahmen wissenschaftlicher Untersuchungen mit utopischem und dystopischem Bildmaterial und verschränkt diese mit Aufzeichnungen eines Interviews mit Ernst Jünger – dem letzten, das der umstrittene Philosoph und Schriftsteller gegeben hat. Darin spricht Jünger über das revolutionäre Potenzial der heutigen Zeit im Zusammenhang mit der Entwicklung des computertechnologischen Verständnisses der Menschen. Der zweite Teil des Videos dreht sich um Jüngers Weltmodell, das von der griechischen Mythologie und der Rivalität von Göttern und Titanen inspiriert ist, wobei die Titanen für das technische Zeitalter, in dem wir uns heute befinden, stehen. Die Aufnahmen werden unterbrochen von wiederholten Einblendungen der animierten Katzenfigur Nyan Cat, einem Internetphänomen, das zu den populärsten und weitverbreitetsten seiner Art zählt. (ih)

  • VIDEO
  • Farbe: color
  • Länge: 05:04
  • Video Installation