Gili Avissar

Gili Avissar, *1980 in Haifa, ISR, lives and works in Tel Aviv, ISR; studied at MFA Bezalel Academy Jerusalem, Tel Aviv, ISR 2015 The Museum Presents Itself 2, Israeli Art from the Museum Collection, Tel Aviv Museum, Tel Aviv, ISR 2014 Pink, Circle 1 Gallery, Berlin, GER 2013 The Carpet – Continuous Project, Herzliya Museum of Contemporary Art, Herzliya, ISR

Wild Yellow
2013

Gegenstand des Videos Wild Yellow ist die Transformation von Raum, Figur und Objekt. Ausgehend von den Bestandteilen seiner früheren Installation „Urban Remains“ (2012) konstruiert der israelische Künstler Gili Avissar in seinem Atelier einen Raum, der als Spielplatz, Theaterbühne, Schutzhöhle, Lebensraum und als Ort künstlerischer Produktion betrachtet werden kann. Der Film zeigt, wie ein Wesen in gelbem, rotem oder gestreiftem Kostüm sich den Raum durch Bastel-, Streich- und Spielaktionen aneignet. Analog zum Raum ist auch die vom Künstler verkörperte Figur in einem ständigen Transformationsprozess begriffen. Ihre Kleidung, ihr Umgang mit den Objekten und ihr Verhältnis zum Raum variieren, ohne dass sich eine Systematik in der Veränderung erkennen ließe. In einigen Szenen bilden Figur, Objekte und Raum ein farblich geschlossenes Gesamtkunstwerk, in anderen wird die Einheit aufgebrochen, um auf die Wandelbarkeit des Beziehungsgefüges aufmerksam zu machen. Avissar fragt in seiner Arbeit nicht nach einem physischen, eindeutig definierbaren Raum, sondern nach dem kommunikativen Prozess, der sich aus der menschlichen Nutzung von Räumen ergibt. (skh)

  • VIDEO
  • Farbe: color
  • Länge: 12:42
  • Single-channel Video