Benny Nemerofsky Ramsay

Benny Nemerofsky Ramsay, *1973 in Montréal, CAN, lives and works in Berlin, GER; studied at Concordia University, Montréal and York University, Toronto, CAN 2014 The Same Problem (with Aleesa Cohene), Kitchener-Waterloo Art Gallery, Kitchener, CAN 2012 Romantical, Owens Gallery, Sackville, CAN 2010 When the Time Comes for Me to Drown in My Emotions, MuseumsQuartier Wien, Vienna, AUT

The Return
2010

Die Idee zu dem 2010 begonnenen Projekt The Return entstand aus der Beschäftigung des Künstlers mit der klassischen mythologischen Figur der Sirenen. Nemerofsky Ramsay hinterfragt ironisierend die festgeschriebene Rolle der Sirene als gefährliche und unheilbringende weibliche Gestalt und spielt mit den fast schon tradierten Klischees, die eine hohe menschliche Stimme hervorrufen kann. Der Künstler bat sowohl junge als auch erwachsene männliche Sänger den typischen Klang unterschiedlicher Alarmsirenen und Signalhörner zu imitieren. Der aufmerksame Zuhörer wird schnell merken, dass es sich bei den Sirenenklängen nicht um mechanisch erzeugte, sondern um gesungene handelt – wird aber deren männlichen Ursprung ungleich schwerer erkennen können. Die Sirenen-Stimmen können als Solisten, im dissonanten Duett oder vielstimmig auftreten. Die Sammlung der Aufnahmen umfasst derzeit die Stimmen des Wiener Sängerknaben Beni Klocker, des New Yorker Countertenors Geoffrey Williams und des Performancekünstlers Layard Thompson. Das Projekt wird mit weiteren Sängern aus Klassik bis Pop fortgeführt. (sw)

  • SOUND
  • Sound Installation